Portchester Castle

November 2003
Hampshire
English Heritage

Nächstes Castle

Portchester Castle ist wie Pevensey sehr weitläufig, aber etwas übersichtlicher. Es besteht aus einem großen rechteckigen Outer Ward mit Türmen in kleinen Abständen. In einem Viertel steht eine Kirche, in einem anderen befindet sich der Inner Ward.
Bereits 280 wurde hier durch die Römer ein Fort gebaut. Nachdem sie es verlssen hatten, richteten die Sachsen sich hier ein, und es diente König Alfred als Schutz gegen die Wikinger.
1120 bauten die Normannen den Inner Bailey mit dem massiven Keep. In späteren Jahrhunderten diente die Anlage als Kriegsgefangenenlager.

Links der Keep. Dieser wirkt recht schlank und normal hoch. Innen ist er aber sehr groß, er hat locker die doppelte Grundfläche eines typischen schottischen Turmhauses und entsprechend hoch ist er auch.
Die Höhe des Turmes kann man auf diesem Bild gut begreifen. Im Hintergrund die Küste, davor die Kirche, in der gerade ein Gottesdienst stattfindet.
  
Links: das Gatehouse und der Graben zum Inner Ward. Rechts: im Inner Ward mit Blick auf den Keep.
Eingang zu Richard II.'s Hall, die zwischen 1396 und 1399 von König Richard II. gebaut wurde.


Startseite Zur Castle-Startseite Abbeys und Cathedrals
Prähistorisches Landschaften und andere Sehenswürdigkeiten